Kinect: Interview mit Kudo Tsunoda von Microsoft

Hier seit ihr immer über Microsoft auf den aktuellen Stand.

Moderatoren: Destiny, Destroyer

Kinect: Interview mit Kudo Tsunoda von Microsoft

Beitragvon konsolero » 3. Aug 2010, 20:10

EDGE führte ein Interview mit Kudo Tsunoda, dem General Manager der Microsoft Game Studios, über Kinect. Die wichtigsten Aussagen im Überblick:

- Kinect funktioniert sowohl im Sitzen als auch Stehen. Es hängt von der Software ab, was der Spieler machen soll.

- Kinect erkennt auch, wenn der Spieler auf dem Boden liegt. Das war bereits in der Kinectimals-Demo auf der E3 zu sehen.

- Die Entwickler-Tools werden wie bei alle anderen Tools der Xbox 360 regelmäßig aktualisiert und um neue Funktionen erweitert. Spiele-Entwickler haben ständig neue Ideen, was man mit Kinect machen könnte, was Microsoft dann wiederum in den Tools berücksichtigen wird.

- Für Kinect können Entwickler auch eigene Engines anbieten, so wie es z.B. die Unreal Engine 3 für Xbox 360 gibt.

- Auch kleinere Entwicklungs-Studios können Kinect verwenden, sei es für Xbox Live Indie Games oder Xbox Live Arcade. Die Kosten für den Einbau der Steuerung sind niedrig, während es zeitlich kein großer Aufwand ist.

- Die Starttitel von Kinect wirken auf den ersten Blick sehr vertraut, wenn man es mit Spielen auf anderen Plattformen vergleicht, was aber Absicht ist.



Zum Artikel (Quelle)
Bild

Bild
Benutzeravatar
konsolero
Newser
Newser||
 
Beiträge: 41
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich
Lieblingverein: HSV
Lieblingsband: Accept

Zurück zu "Microsoft"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron